PRÄVENTIONSARBEIT

  • MERKMALE

Als erstes werden im Gespräch nach erforderlichen Hilfmaßnahmen gesucht. Bei Bedarf wird die Verbindung zu verschiedenen Einrichtungen im näheren Umkreis hergestellt, welche uns sowohl beratend als auch therapeutisch unterstützen werden. Darüber hinaus arbeiten wir an der Gesundheitsförderung aller am Schulleben Beteiligten. Dazu gehören neben einem Schulklima zum Wohlfühlen auch die körperliche und seelische Fitness sowie das Thema der gesunden Ernährung.

  • BETREFFENDE PERSONEN

Unsere Präventionsarbeit kann von allen Schülerinnen und Schülern, Eltern und Lehrkräften in Anspruch genommen werden.

  • PROBLEME

Die Präventionslehrkräfte unterstützen Themen rund um die Suchtprävention, Gewaltprävention und Gesundheitsförderung. Jeder Schüler kann sich bei Problemen im Bereich Sucht (Alkohol, Rauchen, illegale Drogen, Computer etc.) und Gewalt (Mobbing, Ausgrenzung, Bedrohung, Angst, Schläge etc.) vertraulich an die Lehrkräfte wenden.

  • GRUNDSATZ

Verschwiegenheit und Vertraulichkeit: Die Inhalte der Gespräche unterliegen der Schweigepflicht.

BERATUNG DURCH
DIANA CIESLIK

Telefon: 06201 2560 127
E-Mail: ck@hfswe.de

Raum: A1.207
Sprechzeiten: Nach Vereinbarung

BERATUNG DURCH
LUKAS BECKER

Telefon: 06201 2560 125
E-Mail: bk@hfswe.de

Raum: A1.309
Sprechzeiten: Nach Vereinbarung

  • MERKMALE

Als erstes werden im Gespräch nach erforderlichen Hilfmaßnahmen gesucht. Bei Bedarf wird die Verbindung zu verschiedenen Einrichtungen im näheren Umkreis hergestellt, welche uns sowohl beratend als auch therapeutisch unterstützen werden. Darüber hinaus arbeiten wir an der Gesundheitsförderung aller am Schulleben Beteiligten. Dazu gehören neben einem Schulklima zum Wohlfühlen auch die körperliche und seelische Fitness sowie das Thema der gesunden Ernährung.

  • PROBLEME

Die Präventionslehrkräfte unterstützen Themen rund um die Suchtprävention, Gewaltprävention und Gesundheitsförderung. Jeder Schüler kann sich bei Problemen im Bereich Sucht (Alkohol, Rauchen, illegale Drogen, Computer etc.) und Gewalt (Mobbing, Ausgrenzung, Bedrohung, Angst, Schläge etc.) vertraulich an die Lehrkräfte wenden.

  • BETREFFENDE PERSONEN

Unsere Präventionsarbeit kann von allen Schülerinnen und Schülern, Eltern und Lehrkräften in Anspruch genommen werden.

  • GRUNDSATZ

Verschwiegenheit und Vertraulichkeit: Die Inhalte der Gespräche unterliegen der Schweigepflicht.

BERATUNG DURCH
DIANA CIESLIK

Telefon: 06201 2560 127
E-Mail: ck@hfswe.de

Raum: A1.207
Sprechzeiten: Nach Vereinbarung

BERATUNG DURCH
LUKAS BECKER

Telefon: 06201 2560 125
E-Mail: bk@hfswe.de

Raum: A1.309
Sprechzeiten: Nach Vereinbarung