ZUSATZQUALIFIKATION FACHHOCHSCHULREIFE

Fachhochschulreife

null
null
  • MERKMALE UND ZIELE

Parallel zu einer Ausbildung im gewerblichen, sozialpädagogischen, pflegerischen oder kaufmännischen Bereich kann durch Zusatzunterricht die Fachhochschulreife erworben werden. Der Zusatzunterricht erfolgt in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik sowie in einem Wahlpflichtfach für Schülerinnen und Schüler einer kaufmännischen Schule.

  • ABSCHLUSS

Wer die schulische Berufsabschlussprüfungen und die Zusatzprüfungen bestanden hat, erhält ein Zeugnis über die Fachhochschulreife.

  • AUFNAHMEVORAUSSETZUNGEN

Zugangsvoraussetzung für die Zusatzqualifikation Fachhochschulreife ist mindestens der mittlere Bildungsabschluss (Abschluss Werk-/ Realschule oder 2-jährigen Berufsfachschule) sowie ein Ausbildungsverhältnis.

  • WEITERBILDUNG

Nach erfolgreichem Abschluss der Berufsschule sowie dem Bestehen der Zusatzprüfungen ist dann ein Studium an einer Fachhochschule möglich.

BERATUNG DURCH
VERENA GLATZ

Telefon: 06201 2560 114
E-Mail: gz@hfswe.de

BERATUNG DURCH
SEKRETARIAT

Telefon: 06201 2560 100
E-Mail: sekretariat@hfswe.de

Weitere Informationen finden Sie in unserem Downloadbereich.

ZUSATZQUALIFIKATION FACHHOCHSCHULREIFE

Fachhochschulreife

  • MERKMALE UND ZIELE

Parallel zu einer Ausbildung im gewerblichen, sozialpädagogischen, pflegerischen oder kaufmännischen Bereich kann durch Zusatzunterricht die Fachhochschulreife erworben werden. Der Zusatzunterricht erfolgt in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik sowie in einem Wahlpflichtfach für Schülerinnen und Schüler einer kaufmännischen Schule.

  • AUFNAHMEVORAUSSETZUNGEN

Zugangsvoraussetzung für die Zusatzqualifikation Fachhochschulreife ist mindestens der mittlere Bildungsabschluss (Abschluss Werk-/ Realschule oder 2-jährigen Berufsfachschule) sowie ein Ausbildungsverhältnis.

  • ABSCHLUSS

Wer die schulische Berufsabschlussprüfungen und die Zusatzprüfungen bestanden hat, erhält ein Zeugnis über die Fachhochschulreife.

  • WEITERBILDUNG

Nach erfolgreichem Abschluss der Berufsschule sowie dem Bestehen der Zusatzprüfungen ist dann ein Studium an einer Fachhochschule möglich.

BERATUNG DURCH
VERENA GLATZ

Telefon: 06201 2560 114
E-Mail: gz@hfswe.de

BERATUNG DURCH
SEKRETARIAT

Telefon: 06201 2560 100
E-Mail: sekretariat@hfswe.de

Weitere Informationen finden Sie in unserem Downloadbereich.