BVE, KOBV

Berufsvorbereitende Einrichtung, Kooperative Bildung
und Vorbereitungen auf den allgemeinen Arbeitsmarkt

null
null
null
null
null
null
  • MERKMALE UND ZIELE

Mit BVE und KoBV bieten wir zwei aufeinander aufbauende Schularten an, in der Jugendliche mit wesentlichen Behinderungen auf das Leben als junge Erwachsene vorbereitet werden. Angestrebt wird hierbei eine Eingliederung in den allgemeinen Arbeitsmarkt. Die Jugendlichen werden in einem Kooperationsmodell mit verschieden Schulen gemeinsam mit nicht-behinderten Schülerinnen und Schülern unterrichtet (Inklusion).

  • PARTNER
  • sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentren (SBBZ) mit
    dem Förderschwerpunkt “körperliche und motorische Entwicklung”
  • sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentren (SBBZ) mit
    dem Förderschwerpunkt ‘geistige Entwicklung’
  • Hans-Freudenberg-Schule (technisch-gewerbliche Schule)
  • Helen-Keller-Schule (hauswirtschaftlich-sozialpflegerische Schule)
  • BVE – BERUFSVORBEREITENDE EINRICHTUNG

Die BVE ist ein Gemeinschaftsangebot aller vier beteiligter Schulen. Sie ist an den beruflichen Schulen verortet und wird von der Maria-Montessori-Schule geleitet. Neben den allgemeinbildenden Fächern werden die Schülerinnen und Schüler in den beruflichen Bereichen der Elektrotechnik, Holztechnik, KFZ-Technik, Metalltechnik und der Körperpflege unterrichtet.

  • KOBV – KOOPERATIVE BILDUNG UND VORBEREITUNG
    AUF DEN ALLGEMEINEN ARBEITSMARKT

Die KoBV baut auf die BVE auf. Für den Unterricht der KoBV sind die beruflichen Schulen zuständig. Wir bereiten die Jugendlichen auf die verschiedenen berufsfeldbezogenen Tätigkeiten vor. Die Schülerinnen und Schüler erhalten an zwei Tagen Unterricht an der beruflichen Schule und absolvieren an drei Tagen in der Woche ein Betriebspraktikum.

BERATUNG DURCH
MARKO KUDERER

Telefon: 06201 2560 127
E-Mail:  kr@hfswe.de

BERATUNG DURCH
SEKRETARIAT

Telefon: 06201 2560 100
E-Mail: sekretariat@hfswe.de

Weitere Informationen finden Sie in unserem Downloadbereich.

BVE, KOBV

Berufsvorbereitende Einrichtung, Kooperative Bildung und Vorbereitungen auf den allgemeinen Arbeitsmarkt

  • MERKMALE UND ZIELE

Mit BVE und KoBV bieten wir zwei aufeinander aufbauende Schularten an, in der Jugendliche mit wesentlichen Behinderungen auf das Leben als junge Erwachsene vorbereitet werden. Angestrebt wird hierbei eine Eingliederung in den allgemeinen Arbeitsmarkt. Die Jugendlichen werden in einem Kooperationsmodell mit verschieden Schulen gemeinsam mit nicht-behinderten Schülerinnen und Schülern unterrichtet (Inklusion).

  • PARTNER
  • sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentren (SBBZ) mit
    dem Förderschwerpunkt “körperliche und motorische Entwicklung”
  • sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentren (SBBZ) mit
    dem Förderschwerpunkt ‘geistige Entwicklung’
  • Hans-Freudenberg-Schule (technisch-gewerbliche Schule)
  • Helen-Keller-Schule (hauswirtschaftlich-sozialpflegerische Schule)
  • BVE – BERUFSVORBEREITENDE EINRICHTUNG

Die BVE ist ein Gemeinschaftsangebot aller vier beteiligter Schulen. Sie ist an den beruflichen Schulen verortet und wird von der Maria-Montessori-Schule geleitet. Neben den allgemeinbildenden Fächern werden die Schülerinnen und Schüler in den beruflichen Bereichen der Elektrotechnik, Holztechnik, KFZ-Technik, Metalltechnik und der Körperpflege unterrichtet.

  • KOBV – KOOPERATIVE BILDUNG UND VORBEREITUNG
    AUF DEN ALLGEMEINEN ARBEITSMARKT

Die KoBV baut auf die BVE auf. Für den Unterricht der KoBV sind die beruflichen Schulen zuständig. Wir bereiten die Jugendlichen auf die verschiedenen berufsfeldbezogenen Tätigkeiten vor. Die Schülerinnen und Schüler erhalten an zwei Tagen Unterricht an der beruflichen Schule und absolvieren an drei Tagen in der Woche ein Betriebspraktikum.

BERATUNG DURCH
MARKO KUDERER

Telefon: 06201 2560 127
E-Mail:  kr@hfswe.de

BERATUNG DURCH
SEKRETARIAT

Telefon: 06201 2560 100
E-Mail: sekretariat@hfswe.de

Weitere Informationen finden Sie in unserem Downloadbereich.