MINT – ERNEUT HERAUSRAGEND

Bildquelle: Frank Eppler

Voller Stolz nahm die Hans-Freudenberg-Schule (HFS) am Freitag, 14. Oktober, erneut die Ehrung für das herausragende Engagement in den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften sowie Technik (MINT) in Stuttgart entgegen.

Bereits 2012 erhielt die HFS als eine der ersten Schulen im Rhein-Neckar-Kreis den Titel „MINT-freundliche Schule”. Nun sieben Jahre später zeigt sich, dass durch die dritte Auszeichnung das MINT-Niveau der gewerblichen Schule erhalten und sogar noch gesteigert werden konnte. Neben einem spannenden Robotik-Projekt wurde die KiTec-Kooperation mit Weinheimer Grundschulen erweitert. Die Schülerinnen und Schüler des Technischen Gymnasiums werden hier selbst zu Lehrern und begeistern mit gemeinsamen Holzbauprojekten Viertklässer für Technik. Zudem werden in der topmodernen Lernfabrik 4.0 nun seit drei Jahren an acht Förderbandsystemen die Inhalte von Industrie 4.0 praxisnah umgesetzt. Die neusten Technologien der Zukunft lernen die Schülerinnen und Schüler der HFS im Bereich Automatisierungstechnik an der Hans-Freudenberg-Schule somit bereits heute.