Berufsschule

An der Hans-Freudenberg-Schule unterrichten wir in dualer Form, in Zusammenarbeit mit den Ausbildungbetrieben, in den folgenden Berufsfeldern:

elektrotechnik metalltechnik kfz-technik, kraftfahrzeugtechnik koerperpflege, friseure

Voraussetzungen

Zugangsvoraussetzung ist in der Regel mindestens der Hauptschulabschluss sowie ein Ausbildungsvertrag. Die Anmeldung erfolgt durch die Ausbildungsbetriebe an die Handwerkskammer bzw. die IHK.

Ablauf

Die Ausbildungsdauer beträgt im Bereich Körperpflege 3 Jahre, in den anderen Bereichen 3,5 Jahre.

Der Unterricht in der Schule beträgt durchschnittlich 13 Stunden pro Woche, der Rest der wöchentlichen Ausbildungszeit findet im Ausbildungsbetrieb statt. Im Berufsfeld Elektrotechnik wird der Schulunterricht in Blockform, in den anderen Berufsfeldern an 1,5 Tagen pro Woche durchgeführt.

Im Bereich Kraftfahrzeugtechnik ist das erste Ausbildungsjahr als einjährige Berufsfachschule angelegt. Ebenso besteht dieselbe Möglichkeit im Bereich Körperpflege, sofern man zunächst noch keinen dualen Ausbildungspartner gefunden hat. Ansonsten kann die duale Ausbildung als Frisörin bereits im ersten Ausbildungsjahr begonnen werden.

Unterricht

Die Schülerinnen und Schüler erhalten bei uns Unterricht in den Fächern Deutsch, Gemeinschaftskunde, Wirtschaftskunde, in berufsfachlicher Kompetenz sowie in Religion oder Ethik. Im Zeugnis wird zusätzlich eine Note in Projektkompetenz ausgewiesen.

Seit dem Schuljahr 2011/12 nehmen wir am Schulversuch Englisch in der Berufsschule teil. Dies bedeutet, dass in den Berufsschulklassen die Fremdsprache Englisch schrittweise als Pflichtunterricht eingeführt wird. Derzeit wird Englisch in den Berufsfeldern Elektrotechnik, Metalltechnik und Kraftfahrzeugtechnik unterrichtet.

Zusatzqualifikationen

Fachhochschulreife

Parallel zur Berufsausbildung können interessierte Auszubildende durch Zusatzunterricht die Fachhochschulreife erwerben. Der Zusatzunterricht erfolgt in den Fächern Deutsch, Englisch sowie Mathematik. Er findet in den Abendstunden statt und wird von uns in Kooperation mit unseren Nachbarschulen, der Johann-Philipp-Reis-Schule und der Helen-Keller-Schule, durchgeführt. Die schriftliche Abschlussprüfung für die Fachhochschulreife erfolgt nach zwei Jahren.

Alle Informationen auf einen Blick finden Sie in unserem Flyer zur Zusatzqualifikation Fachhochschulreife (FHSR-Z) in unserem » Downloadbereich.

KMK-Zertifikat Berufliches Englisch

Auszubildende der Berufsfelder Elektrotechnik, Metalltechnik und Kraftfahrzeugtechnik, die Unterricht in beruflichem Englisch erhalten, können im 3. Lehrjahr durch je eine schriftliche und mündliche Zusatzprüfung ein KMK-Zertifikat für berufliches Englisch erwerben. Die KMK-Fremdsprachenzertifikate sind bundeseinheitlich geregelte Sprachdiplome für die berufliche Bildung. Je nach individuellen Vorkenntnissen und Lernfortschritt kann das Englisch-Diplom in verschiedenen Niveaustufen abgelegt werden.

Informationen des Landesinstituts für Schulentwicklung: Das KMK-Fremdsprachenzertifikat

Kontakt

Wir beraten Sie gerne:

  • Sekretariat: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Tel.: 06201/2560-100
  • Abteilungsleitung Berufsschule, Herr Schmidt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Tel.: 06201/2560-114

Informationen der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Informationen der IHK Rhein-Neckar

Kontakt

  • Hans-Freudenberg-Schule
  • Gewerbliche Schule Weinheim
  • Tel: 06201/2560 100
  • e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!