Berufskolleg

Verschiedene Wege zur FachhochschulreifeDie Berufskollegs stellen zwei von mehreren Möglichkeiten dar, an der Hans-Freudenberg-Schule zur Fachhochschulreife zu gelangen. Mindestvoraussetzung ist jeweils ein mittlerer Bildungsabschluss oder vergleichbarer Bildungsstand bzw. Hauptschulabschluss und Berufsausbildung. Je nach weiterer Qualifikation und Interessen der Bewerber/innen kann die Fachhochschulreife in einem oder zwei Jahren erworben werden.

» Übersicht in Vollgröße öffnen (pdf)

 

Ohne abgeschlossene Berufsausbildung

Nach erfolgreichem Besuch des Technischen Berufskollegs I kann mit der Abschlussprüfung des Technischen Berufskollegs II die Fachhochschulreife innerhalb von zwei Jahren abgelegt werden.

» zum Technischen Berufskolleg I
» zum Technischen Berufskolleg II

Mit abgeschlossener Berufsausbildung

Bewerber/innen, die über den Abschluss einer mindestens zweijährigen Berufsausbildung der gewerblichen Richtung oder einen vergleichbareren Abschluss verfügen, können die Fachhochschulreife innerhalb von einem Jahr im Berufskolleg Fachhochschulreife ablegen.

» zum Berufskolleg Fachhochschulreife


Alternativen zum Berufskolleg

Alternativ kann die Fachhochschulreife durch Abendunterricht als Zusatzqualifikation im Rahmen einer regulären Berufsausbildung erworben werden.

» zur Berufsschule

Interessierte mit bereits abgeschlossener Berufsausbildung sowie Berufspraxis können innerhalb von zwei Jahren den Abschluss zum/zur "Staatlich geprüften Techniker/in" erwerben, mit dem gleichzeitig die Fachhochschulreife erlangt wird.

» zur Fachschule für Technik

Kontakt

  • Hans-Freudenberg-Schule
  • Gewerbliche Schule Weinheim
  • Tel: 06201/2560 100
  • e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!