Hans-Freudenberg-Schule schafft Kompetenz für die kulturelle Vielfalt

 

Die kulturelle Vielfalt in unserer Gesellschaft nimmt deutlich zu, auch unter Jugendlichen. Diese Entwicklung stellt besondere Anforderungen an die Schulen. Es ist eine Herausforderung für Schüler und Lehrer, in dieser Vielfalt ein konstruktives Klassenklima und eine positive Lernatmosphäre zu erreichen. Interkulturelle Kompetenz ist gefragt.
Um diese Kompetenz zu entwickeln und zu stärken, organisierte die Hans-Freudenberg-Schule (HFS) am 10. und 11. Januar eine 2-tägige Fortbildung, die speziell auf Lehrkräfte zugeschnitten ist. Das Seminar „Zukunft in Vielfalt – Für interkulturelle Kompetenz“ –führte zahlreiche Lehrkräfte der HFS in diese Thematik ein. Dabei handelt es sich um eine Fortbildung aus dem Programm Lions-Quest, einem Lebenskompetenzprogramm für junge Menschen. Geleitet wurde dieses Seminar von den international zertifizierten Lions-Quest Trainern Johannes Pollmeier und Kurt Schiffer.
In theoretischen und praktischen Seminarteilen konnten die Teilnehmer lernen, wie in kulturell heterogenen Gruppen Prozesse begleitet und gesteuert werden können. Mit den neuen Erkenntnissen können die Lehrkräfte der HFS im beruflichen Alltag die Bereitschaft der deutschen Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen fördern, kulturbedingte Andersartigkeit der Mitschüler zu respektieren. Doch ebenso können sie die Integrationsbereitschaft von Zugewanderten positiv beeinflussen. „Die Sensibilisierung für die eigene Haltung im Umgang mit kultureller Vielfalt, das Kennenlernen des durchdachten Konzepts und die professionelle Arbeit mit Geflüchteten sowie natürlich das Verständnis für diese, standen für uns an den beiden Tagen ganz klar im Vordergrund“, erläuterte Pollmeier die Ziele des Seminars.
Ermöglicht wurde diese Fortbildung für die Lehrkräfte der Hans-Freudenberg-Schule durch den Lions Club Weinheim, der die Finanzierung übernommen hatte. „Es ist wirklich toll, dass wir dank der Finanzierung durch den Lions Club Weinheim solch eine bereichernde Fortbildung an unserer Schule wahrnehmen konnten“, stellte Schulleiter Torsten Nesselhauf am Ende der Veranstaltung begeistert fest.

ziv pressefoto 2

Kontakt

  • Hans-Freudenberg-Schule
  • Gewerbliche Schule Weinheim
  • Tel: 06201/2560 100
  • e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!